Programm Jugendliche2018-11-23T11:20:54+00:00

Sekundarstufe II (Oberstufe)

Unser Angebot für die Sekundarstufe II (“Oberstufe”) setzt sich aus folgenden Bausteinen zusammen:

  • Modulare Blöcke für die Hauptfächer (Anwesenheitspflicht à mindestens 2 Einheiten)

  • Verfügbare Hauptfächer: D, M, E („native speaker“), Italienisch; Französisch nach Absprache, weitere Optionen möglich

  • Schülerinnen der 11. + 12. Schulstufe können zur Vertiefung, Wiederholung oder Auffrischung auch an den Lerneinheiten der 9. + 10. Schulstufe teilnehmen

  • Tutorium/interne Schülersprechstunden zur Klärung von Fragen, zur individuellen Planung, für Organisatorisches

  • Nebenfächer können am Vormittag eigenverantwortlich zu Hause, oder wahlweise im ABZ Wien (09:00 bis 15:00, in Kleingruppen) erarbeitet und erlernt werden.

  • Teilnahme an fächerbezogenen Workshops und Übungen zur Vertiefung

  • konstante Betreuungspersonen während der gesamten Vorbereitung auf den höheren Schulabschluss

Allgemeine Informationen

  • Die Lerneinheiten dienen zur Vorbereitung auf einen höheren Bildungsabschluss. Das Akademische Bildungszentrum ist keine Privatschule im herkömmlichen Sinn, sondern bietet häuslichen Unterricht in einem sicheren und angenehmen Umfeld an.
  • Regelmäßige Leistungskontrollen, Referate und Hausübungen sollen mögliche Prüfungsängste reduzieren, mündliche Prüfungssituationen trainieren/simulieren, sowie Gelerntes festigen und sichern.
  • Die Jugendlichen legen die Prüfungen im “Externisten Status” an der jeweiligen Prüfungsschule ab, wobei die Reihenfolge der Prüfungen frei wählbar ist und individuell mit dem/der Jugendlichen gemeinsam erarbeitet, besprochen, laufend reflektiert und adaptiert wird.

  • Prüfungen: es werden die 9. + 10. sowie 11. + 12. Schulstufe geprüft (somit werden immer zwei Schulstufen zusammengefasst). Hierfür stehen 2 Jahre für die 9. + 10., respektive 2 Jahre für die 11. + 12.Schulstufe zur Verfügung, um Prüfungen in allen Fächern abzulegen und anschließend zur Matura antreten zu dürfen.
  • Prüfungsanmeldungen können ERST NACH ERHALT DES BESCHEIDES vom STADTSCHULRAT für WIEN erfolgen.
  • Prüfungsgebühren/Kosten/Anmeldegebühren sind an den SSR Wien bzw. die Prüfungsschule zu entrichten.
  • Die Anmeldung zur jeweiligen Prüfung liegt in der Eigenverantwortung des/der SchülerIn und erfolgen im Sekretariat des Akademischen Bildungszentrum Wien.
  • Die jeweiligen Prüfungsanforderungen werden persönlich mit dem/der Jugendlichen besprochen; Lernunterlagen, Material und eventuelle Skripten stellen wir zur Verfügung, Externistenprüfungen am Wiedner Gymnasium finden in Begleitung statt

Aufnahmekriterien

  • Positiver Abschluss der 8. Schulstufe
  • Erstgespräch mit den Kindeseltern/dem(r) SchülerIn und einem/einer Mitarbeiter/in des Akademischen Bildungszentrums
  • Freie Plätze (je nach Verfügbarkeit)

Kosten (Stand 04.2018)

  • Anmeldegebühr: EUR 400,-

  • Kostenbeteiligung monatlich: EUR 500,- (12 Mal jährlich)

  • Anlassbezogene Kosten im Rahmen gemeinsamer Aktivitäten

Fachschule für Sozialberufe

Die Fachschule für Sozialberufe vermittelt soziale, gesundheitsfördernde und pflegerische Kompetenzen ohne dabei die Allgemeinbildung zu vernachlässigen. In den Praktika wird theoretisches Wissen in die Praxis umgesetzt, sodass eine Orientierung auf den zukünftigen Sozialberuf erreicht wird.

Unser Angebot für die Fachschule für Sozialberufe (“Fachschule”) setzt sich aus folgenden Bausteinen zusammen:

  • Modulare Blöcke für die Hauptfächer (Anwesenheitspflicht à mindestens 2 Einheiten)

  • Nebenfächer können am Vormittag im ABZ Wien (09:00 bis 13:00, in Kleingruppen) erarbeitet und erlernt werden; Vertiefung, Wiederholung oder Auffrischung auch im Nachmittagsunterricht möglich

  • Bereitstellung des Unterrichtsmaterials und Lernstoffes

  • Prüfungsvorbereitung und Prüfungsorganisation (Jahresprüfungen, schriftlich und/oder mündlich); Durchführung durch Externisten-Kommission des Stadtschulrat Wien

  • Tutorien und Schülersprechstunden zur Klärung von Fragen, zur individuellen Planung, für Organisatorisches

  • Teilnahme an fächerbezogenen Workshops und Übungen zur Vertiefung

  • Konstante Betreuungspersonen während der gesamten Vorbereitung auf den Fachschulabschluss

Lehrinhalte/Pflichtgegenstände

  • Allgemeinbildung und Sprache (Deutsch, Englisch, Naturwissenschaften, Geschichte und politische Bildung, Religion)

  • Soziale Handlungsbereiche und Methodik (Psychologie und Pädagogik, Sozial-und Gesundheitsberufskunde, Soziale Handlungsfelder, Reflexion und Dokumentation, Kreativer Ausdruck)

  • Gesundheit und Lebensstil (Somatologie und Pathologie, Pflege, Hygiene und Erste Hilfe, Haushalt und Organisation, Ernährung und Diät, Bewegung und Sport)

  • Wirtschaftliche Grundlagen und Zusammenhänge (Wirtschaftsgeografie, Betriebswirtschaft und Rechnungswesen, Recht, Informationsmanagement)

  • Angewandtes Projektmanagement

Pflichtpraktika

  • Pflichtpraktika, Reflexion und Dokumentation ab der 2. Klasse Fachschule: praktische Erfahrungen im Umgang mit Kindern, Familien, alten und /oder kranken Menschen, sowie Menschen mit Behinderung; Umsetzung der in der Theorie erworbenen Erkenntnisse in die Praxis

Berufs- und Weiterbildungsmöglichkeiten nach erfolgreichem Abschluss

  • Aufbaulehrgang zu Reifeprüfung

  • Krankenpflegeschule

  • Ausbildung zur Familienhilfe, Pflegehilfe und Altenhilfe

  • Ausbildung in der Behinderten- und Sozialarbeit

Aufnahmekriterien

  • Positiver Abschluss der 8. Schulstufe
  • Erstgespräch mit den Kindeseltern/dem(r) SchülerIn und einem/einer Mitarbeiter/in des Akademischen Bildungszentrums
  • Freie Plätze (je nach Verfügbarkeit)

Kosten (Stand 04.2018)

  • Anmeldegebühr: EUR 400,-
  • Kostenbeteiligung monatlich: EUR 500,-

  • Anlassbezogene Kosten im Rahmen gemeinsamer Aktivitäten